Kreuzweg nach Kaltenberg

Erbaut

wahrscheinlich 1850

Kategorie

Kreuzweg

Beschreibung

Vom Markt Unterwei├čenbach f├╝hrt ein Kreuzweg nach Kaltenberg. Wann der Kreuzweg erbaut wurde, ist nicht bekannt, aber wahrscheinlich 1850. Diese Jahreszahl steht in der ehemaligen 1. Station beim Haus Bergerstra├če 6. Der Kreuzweg besteht aus 14 Nischenkapellen.

Die erste Kapelle liegt an der Freist├Ądter Stra├če beim Haus Nr. 3, die letzte hinter der Pfarrkirche Kaltenberg mit sch├Âner Fernsicht.

Die Nischenkapellen haben steinblo├čes Mauerwerk, sind innen wei├č verputzt und haben einen h├Âlzernen Vorbau. Das Dach jeder Kapelle wird vom p├Ąpstlichen Kreuz gekr├Ânt. Die 8. Station hat eine Besonderheit. Sie wird Sch├╝sselkapelle genannt, weil ein steinernes Becken im Altartisch eingemauert ist. Fr├╝her floss vom "Teufelsbr├╝nd'lÔÇť Wasser in das Becken. Dem Wasser wird Heilkraft zugeschrieben - es ist radonh├Ąltig - und einst badete man im Becken kranke Kinder. Den Wasserzufluss gibt es nicht mehr, aber das Br├╝ndl ist noch vorhanden. Die erste Renovierung der Stationen war 1885, weitere folgten 1913, 1937, 1980 und 2017. Die 1. Station wurde aufgelassen und an jetziger Stelle eine neue Kapelle errichtet.

Quelle: Heimatbuch Unterwei├čenbach

Wegbeschreibung

Von Unterwei├čenbach nach Kaltenberg: 1. Station Freist├Ądter Stra├če bei Haus Nr. 3

Bilder